Das Mass aller LVWB-Dinge: Franz Meier

40 Leistungen, die uns begeisterten (40/40 - Schluss)

Bei „Weltklasse Zürich“ im ausverkauften Letzigrund einen Schweizer Rekord zu laufen, ist ein Unterfangen, das nicht manchen gelingt. Franz Meier, 1984 in der Form seines Lebens, indes schon! Die 49.42 sind nach fast drei Jahrzehnten noch immer die viertbeste Zeit eines Schweizers über diese Distanz.

Der Wettinger ist die grosse Figur in der Geschichte des LVWB, den er – noch als Jugendlicher – von Anfang an prägt. Schon mit 22 läuft er in Prag bei der EM mit 49.84 seinen ersten Schweizerrekord und wird Vierter, ebenso mit der 4x400m-Staffel. Zwei Jahre später steht er in Moskau im Olympiafinal, 1983 bei der WM din Göteborg sowie 1984 in Los Angeles jeweils im Halbfinal.

Unzählige weitere Topleistungen gälte es anzuführen, stellvertretend dafür die 14.33 über 110m Hürden (gelaufen auf der Heimbahn in der Aue), die auch nach 35 Jahren noch Kantonalrekord darstellen.  Nach Beendigung seiner Laufbahn steigt Franz Meier von 1988 bis 1994 auch als Präsident der Vereinigung in die Hosen.

17.10.2013 - 17.10.2013 | von: LVWB Communications | Autor: LVWB Communications
ja

Sponsoren